Browser & Passwort

Mailen Sie mir Ihre Fragen & Beiträge: roland(at)buehs.com. Einige Dokumente sind geschützt: PW 28215

Montag, 30. Juni 2014

Seminarergebnisse "Worst Nigtmare"


Übersicht zum Thema:
Spalte 1: kann man alles lernen - sich zum Thema informieren
Spalte 2: situationsspezifische Elemente erkennen - damit man die ggf. verändern kann
Spalte 3: Elemente verändern - nur mit aktiven Methoden kann an seine Situation verändern
Spalte 4: Transformation - wie ist das eigentlich bei in den Schülern? Bietet etwas für Schüler und für einen selbst.


Unser Seminar hat sich mit dem Thema "Worst Nightmare" beschäftigt:
Ist in Ihrem Unterricht schon Mal so richtig etwas schief gelaufen?
Gibt es eine Alptraum-Situation, vor der Sie so richtig Bammel haben?
Gibt es Situationen, die sie so gar nicht in den Griff bekommen?

Genau diese Szenarien sollen die Grundlage für unserer Seminar bilden.

Aufgabe:
Entwerfen Sie ein Plakat zu einem Worst Nightmare Szenario. (mind. DINA3, max. DINA2)

Aufbau des Plakates:
Titel: Konstruieren Sie einen prägnanten Titel (ähnlich einer Headline oder eines Buchtitels) zu Ihrem Szenario.
Kurzbeschreibung: Skizzieren Sie Ihr Szenario so, dass der Rezipient sich in die Situation einfinden kann.
Tipps/ Lösungen: Hier lassen Sie einfach viel Platz, damit gute Ratschläge dort vermerkt werden können.

 Aufgabenstellung

 Cluster der Beiträge unten

Mittwoch, 18. Juni 2014

Graffiti-Arbeitsbögen



Insgesamt 14 Arbeitsblätter zum Thema: (gezippt - bitte auspacken)

  • Graffiti-Arten
  • Outlines
  • Blocks
  • Fill Ins
  • und Folienvorlagen zum Umklappen (für Overhead)


kleine Vorschau (Auswahl)



Danke, Christian


Sonntag, 15. Juni 2014

Arbeitsheft zu schüleraktivierenden Methoden




Ein Arbeitsheft, dass man selber ausfüllen muss mit Hinweisen auf Schwerpunkte. Passt zusammen mit dem Seminar "Schüleraktivierende Methoden und Stencils"; siehe dort nach dem Poster.
12 Seiten A5

Samstag, 14. Juni 2014

Schüleraktivierende Methoden und Stencils


Wir haben uns über schüleraktivierende Methoden unterhalten. Da gibt es eine verwirrende Vielfalt an Begriffen und Vorschlägen von Blitzlicht bis Zeitung erstellen (Kurzfassung hier).
Ich habe mich bemüht, eine Ordnung in dieses Gewirr zu bringen (siehe Poster, weiter unten gibts ein PDF).

Strategien zur Arbeit mit Vorwissen, Verknüpfung, Wiedergabe mit dem Ziel: 
den eigenen Lernbewegungen folgen durch kollektive / individuelle Strategien.
Hier geht es weniger darum, entweder das eine oder das andere zu machen, sondern um Schwerpunktsetzung (weiter unten).


Donnerstag, 5. Juni 2014

Architekturgeschichte - Präsentationen zu Strukturen mit Beispielen


(Alles als PDF - die Präsentationen sind zu groß. Kann man aber einfach per Beamer zeigen.)

Habe ich für meinen LK gemacht: Zuerst geht es um Strukturen, nämlich um
  • Kosmos
  • Komplexität
  • Organisation
  • innen-aussen
  • Ausrichtung
  • Richtungen
  • Vorlagen
  • Struktur
  • Ansicht

Das alles mit "problemorientierten Aufgabenstellungen".

Dann kommen Beispiele aus der Architekturgeschichte dazu - einige Kapitel zu den Schwerpunkten abendländischer Architektur. Insgesamt etwa 100 Seiten.



Eine ähnliche Präsentation findet sich hier, allerdings und dem Blickwinkel "Was kann man eigentlich von außen erkennen?" -  ca. 40 Seiten
Silhouette
  • Was verrät die Form der Silhouette dem Betrachter?

Fassade - 3D
  • Zeichne den Grundriss der Fassade. Welche Besonderheiten findest du?

Lage
  • Wie passt sich das Gebäude an die vorhandene Umgebung/Bausubstanz an?

Textur
  • Wie ist die Oberfläche des Gebäudes beschaffen?

Öffnungen
  • Welche Öffnungen gibt es und wie sind sie strukturiert?

Proportionen
  • Wie ist das Gebäude proportioniert?

Struktur
  • Welche Struktur des Gebäudes ist erkennbar?

Erschließung
  • Wie sind vermutlich die Verkehrswege zum und im Gebäude organisiert?

Konstruktion
  • Wie wird man vermutlich das Objekt gebaut haben?

Raumprogramm
  • Was denkst du, welche Räume in dem Gebäude wie liegen?

Bedeutung
  • Welche Bedeutungen signalisieren die erkennbaren Elemente des Gebäudes?

Körper
  • Aus welchen Formen ist der Baukörper wie zusammengesetzt?


Geht zusammen mit

Arbeitsbögen aus "Comics und umzu"


Die Arbeitsbögen aus Comics und umzu (siehe in diesem Blog).

Mittwoch, 4. Juni 2014

Datierungsspiel




Spielanleitung allgemein
Das spielt man so ähnlich wie Roulett. Die Bildkarten sind mit einem Index in der Mitte versehen, dazu gibts eine Liste mit den Bilddaten. Die Schüler können die Daten entweder genau wissen oder nur ungefähr. Ca. 100 Bilder.

  • Die beiden Blätter mit den Jahreszahlen werden untereinander gelegt. Die Schüler setzen ihre Beiträge (irgendwelche Chips) auf:
  • obere Hälfte oder untere Hälfte (doppelter Einsatz zurück)
  • in die Mitte "vor ..." (achtfacher Einsatz zurück)
  • oder ungefähr auf den vermuteten Bereich, z.B. zwischen 1780 und 1790 (32facher Einsatz zurück).
Steuerungsmöglichkeiten
  • Die Schüler beraten sich in Gruppen.
  • Der Lehrer gibt die Karten vor.
  • Die Schüler wählen ihre Karten aus einer Auswahl.
  • Wer sich darauf einlässt, dass die Schüler ihre Karten austauschen können, muss auf Überraschungen gefasst sein - hier entscheidet dann taktische Intelligenz.