Browser & Passwort

Mailen Sie mir Ihre Fragen & Beiträge: roland(at)buehs.com. Einige Dokumente sind geschützt: PW 28215

Dienstag, 10. September 2013

Porträts durch die Glasscheibe


 Ganz einfach, so ein expressionistisches Porträt. Habe ich im Seminar und in der Schulke ausprobiert - klappt vorzüglich (hatte ich in Bonn gesehen). Man benötigt
  • eine Glasscheibe
  • Farbe
  • Pinsel
  • Papier

Details
Die Glasscheibe sollte mindestens  A4, besser A3 groß sein. Ich habe Plexiglas genommen - das erscheint mir weniger unfallanfällig.
Als Farbe haben wir alles mögliche ausprobiert. Gut funktioniert Acryl mit Retarder, Linolschnittfarbe. Tempera ist weniger geeignet, trocknet zu schnell an.
Papier - muss man ausprobieren, funktioniert eigentlich fast alles.
Pinsel - bei einer schneller trocknenden Farbe einen größerren Pinsel nehmen.


Schritte
Glasscheibe vor das Gesicht halten, Umrisse oder was man sonst noch will, durchmalen.

Ggf. etwas nachbessern.

Glasplatte hinlegen, Papier drauflegen.

Mit der Hand fest streichen.

Papier abnehmen

Fertig.
So sieht die Glasplatte hinterher aus


Beispiele

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentieren ...?